Newsletter #38

Neuigkeiten 🗞

  • Mary Meeker’s Internet Trend Report 2019 📊 Wie in den letzten Jahren auch hat Mary Meeker ihren berĂŒhmt berĂŒchtigten Internet Trend Report veröffentlicht. Mit 333 Seiten ist er auch dieses Jahr sehr lang geworden, die Highlights muss man aber nicht lange suchen. Hier ein paar Beispiele:

  • Seite 9/10 - Mehr als 3,5 Mrd. Menschen verfĂŒgen mittlerweile ĂŒber einen Internetzugang, mehr als 50% davon leben in asiatischen/pazifischen Raum.

  • Seite 12 - Von den 30 grĂ¶ĂŸten Internet-Unternehmen weltweit kommen 18 aus den USA und 7 aus China. Europa ist nur durch Spotify auf Platz 30 vertreten.

  • Seite 29 - Die Customer Acquistion Costs (die Kosten um einen Neukunden online zu akquirieren) wachsen in kapitalstarken Nischen stetig, rund 33% in den letzten 2 Jahren.

[Link zum Report, PDF 333 Seiten]

  • China: Schule und Toilettenpapier nur per Gesichtserkennung 📾 Technologie zur Gesichtserkennung wird in China fĂŒr immer mehr Zwecke eingesetzt. Zwei prominente Beispiele, die es in den letzten Wochen in die Medien geschafft haben: An bestimmten Schulen erfolgt der Einlass auf das SchulgelĂ€nde erst nachdem das Kindergesicht gescannt und erkannt wurde. [Link zu Video]. Auch in öffentlichen Toiletten muss man sein Gesicht zeigen, aber hier nicht um reinzukommen, sondern um den Toilettenpapierspender nutzen zu dĂŒrfen. Da viel Toilettenpapier entwendet wurde, griffen die Behörden anscheinend zu dieser drastischen Maßnahme. [Link zu Artikel auf Mashable]

  • In Spanien lauscht La Liga in der Hosentasche mit âšœ Die offizielle App der ersten Fußballliga “La Liga” in Spanien, wo unter anderem Real Madrid und FC Barcelona spielen, hat unerlaubt Nutzer belauscht, um Kneipen ausfindig zu machen, die Fußballspiele aus dem Internet streamen ohne zu zahlen. DafĂŒr gab es wegen Verstoß gegen die DSVGO eine Strafe von 250.000 EUR. LĂ€cherlich wie wir finden. Die App bot Nutzern Statistiken und Nachrichten rund um das Ligageschehen an. Bei der Verwendung nutzte sie dann eine Technologie Ă€hnlich der des Musikerkennungsdienstes “Shazam”, um Lokale ausfindig zu machen, die ĂŒber illegale Internetseiten Spiele der Liga zeigten. [Artikel auf 11 Freunde - 3min Lesezeit]

Call to Action: Sags weiter auf twitter!

Du findest die Newsletter gut? Dann erwÀhne das auf twitter! Wir freuen uns :-) oder Toot

Schreib uns an: info@achtungtechnik.de