Newsletter #34 - Über iPhone, Kameras und Roboter

Neuigkeiten 🗞

  • iPhone statt Kamera. Im Pschyothriller “Unsane - Ausgeliefert” geht es um eine Frau, die in die Psychiatrie eingeliefert wird, weil sie zwischen Wirklichkeit und Wahn nicht mehr unterscheiden kann. Das Besondere: Der Regisseur Steven Sonderbergh (“Ocean’s Eleven”) hat den Film komplett auf einem Apple iPhone in 4K abgedreht. Unklar ist, wie viel Geld in andere Elemente wie Licht gesteckt wurde. Trotzdem: Das Ergebnis ist sehr beeindruckend und zeigt in welche Richtung sich die Kinoindustrie entwickeln kann. Die Eintrittsbarrieren sinken auf jeden Fall. 🎥 [Trailer von “Unsane” - 3min]

  • Kamera statt Spiegel. Die Behörden in den USA haben nach erfolgreichen Tests auf über 2 Mio. Meilen erlaubt, dass bei LKWs Spiegel durch Kameras ersetzt werden. Dadurch wird zum einen die Sicherheit erhöht, da Objekte automatisch erkannt werden und zum anderen verspricht man sich rund 1-2% Spritersparnis, was erstmal nicht nach viel klingt, sich aber bei einer großen LKW Flotte natürlich aufsummiert. 🚚 [Artikel - 4min Lesezeit]

  • Fake statt echt. Mit rund 60 Mio. Besuchern pro Monat ist glassdoor.com die führende Bewertungsplattform für Arbeitgeber. Hier informieren sich potenzielle Mitarbeiter nach Stimmung, Kultur, Gehalt und anderen Faktoren bevor sie sich für eine Bewerbung entscheiden. Nach Recherchen des Wall Street Journals manipulieren viele Arbeitgeber (u.a. angeblich SAP und SpaceX) mittlerweile systematisch die Reviews und bezahlen für geschönte Bewertungen. 😶 [Artikel auf Wall Street Journal - 10min Lesezeit]

Abgefahrenes 🦄

  • Entlassungswelle im Roboterhotel. Das berühmte Roboterhotel “Henn-na” in Japan entlässt die Hälfte seiner Maschinen. Das Management hat festgestellt, dass Menschen sind in der Regel flexibler einsetzbar sind. So schnell werden uns die Roboter wohl doch nicht ersetzen… 🤖 [Artikel auf heise - 4min Lesezeit]

Call to Action: Sags weiter auf twitter!

Du findest die Newsletter gut? Dann erwähne das auf twitter! Wir freuen uns :-) oder Toot

Schreib uns an: info@achtungtechnik.de