Strava veröffentlicht Umrisse von Militärbasen

Strava - ein Unternehmen, dass Fitnessdaten sammelt - veröffentlichte eine weltweite Karte, wo seine Benutzer sich bewegten. Heraus kam eine optisch ansprechende Karte, die aber auch Umrisse von militärischen Einrichtungen enthielt. Darüber hinaus berichtet heise, dass sich sogar einzelne Benutzer mit ihren Social Media Profilen identifizieren lassen. Strava weist jede Schuld von sich, da die Daten von den Benutzern als öffentlich zur Verfügung gestellt wurden. Dass Streitkräfte Schwierigkeiten mit dem Mitteilungsbedürfnis ihrer Benutzer haben, ist nicht neu.

Was lernen wir daraus?

  • Organisationen müssen sich damit beschäftigen, was Ihre Angestellten mit der Öffentlichkeit teilen
  • Mitarbeiter sollten sich im Zweifel für die Datensparsamkeit entscheiden
  • Wenn sich Hacker Zugang zu den Datentöpfen der großen Anbieter verschaffen wird es richtig Ernst
    • Ihre Google Suchen können verraten was für Probleme Ihr Unternehmen umtreiben
    • Was für Papers ihre Mitarbeiter lesen kann verraten, woran sie forschen
  • Generell vergrößern Social Media Aktivitäten die Angriffsfläche für Social Engineering
  • Einzige Lösung: Weisen sie Ihre Mitarbeiter auf die Probleme hin und schaffen Awareness

iOS bietet iMessage für Firmen an

Der integrierte Nachrichtendienst von Apple, iMessage, wird für Firmen geöffnet. So können Verbraucher in der Zukunft, über die Messaging-Plattform von Apple direkt mit Unternehmen in Kontakt zu treten. Die Funktion namens Business Chat wurde letztes Jahr auf der Apple Worldwide Developer Conference (WWDC) angekündigt und wird im Frühjahr mit Launch-Partnern wie der Hotelkette Hilton, der Heimwerkerkette Lowe’s und dem Finanzunternehmen Wells Fargo zunächst in den USA debütieren. Dabei ist Apple mal wieder kein Vorreiter. WhatsApp hat erst kürzlich seine Business App vorgestellt und FaceBook bietet es Unternehmen schon lange an auf Chat Anfragen auf ihren Seiten zu reagieren. Allerdings ist Apple oftmals mit seinen Produkten bzw. Services später als andere am Markt, investiert aber dafür intensiv, um es von Anfang an richtig zu machen.

Was heißt das für mich/für mein Unternehmen?

  • Kunden werden sehr wahrscheinlich in Zukunft einen Chatservice erwarten. Das wird in Zukunft so selbstverständlich sein wie eine Telefonnummer
  • Dabei kann die Funktion ein Weg sein, um Kunden gezielt anzusprechen und viele Use-cases abzubilden: Im Gegensatz zu den Konkurrenten integriert Apple seinen Dienst tief in iOS. Kunden können per Browser, Karten App, die Suche oder Siri Unternehmen finden, Termine vereinbaren und per Apple Pay direkt bezahlen
  • Der Dienst funktioniert zwar nur auf Apple Geräten, aber das sind mittlerweile immerhin 1,3 Millarden Geräte weltweit
  • Es lohnt sich auf jeden Fall die Entwicklung zu beobachten und gegebenenfalls einen ersten Test im kleinen Rahmen zu starten

Mitarbeiter verlassen Firmen oft wegen ihrem Chef

Dass Chefs eine große Rolle in der Zufriedenheit von Mitarbeitern spielen war schon immer klar. Nach einer neusten Umfrage von Gallup (ein US Meinungsforschungsunternehmen) zeigt sich sogar, dass jeder zweite Arbeitnehmer schon mindestens einmal seinen Job gekündigt hat, um einen Chef loszuwerden. Das zeigt einmal mehr, wie wichtig Führungsqualitäten nicht nur für die Gewinnung, sondern auch für das Halten von guten Mitarbeitern sind. Die Studie enthält darüber hinaus weitere interessantere Ergebnisse zum Thema Führung und ist einen Blick wert

Was heißt das für mich?

  • Führungskräfte haben mit den größten Einfluss auf die Zufriedenheit und das Engagement von Mitarbeitern
  • Führung ist eine Frage von Talent, kann aber auch sehr gezielt gelernt und gefördert werden
  • Chefs sollten sich nach Kündigungen fragen, ob sie nicht einen Teil zur Trennung beigetragen haben

Call to Action: Schreib uns!

Du findest die Newsletter gut? Du findest sie schlecht? Schreib uns! Wir freuen uns über jedes Feedback!

Schreibt uns an: info@achtungtechnik.de