Schlau dich wöchentlich zu Tech Themen auf

Achtung Technik ist für alle, die sich für #nerdthemen interessieren und die Hintergründe besser verstehen wollen

Achtung Technik! ist ein deutschsprachiger Newsletter zur Digitalisierung - an der Schnittstelle zwischen Business und Technik. Wir berichten über die neusten Trends und Technologien, manchmal auch zu Strategie und Kultur in "digitalen Unternehmen". Unser Newsletter erscheint (fast) jede Woche und beschränkt sich auf die 2-3 Topthemen. Wir schicken Dir niemals Spam. Versprochen.

Letzter Beitrag


Datenschutzerklärungen à la Creative Commons - Module braucht die Welt

Read this text in English.

Im Zuge der DSVGO überarbeiten praktisch alle Anbieter Ihre Datenschutzerklärungen. Als Verbraucher ist das eine Zumutung. Öffnet man z.B. WhatsApp, um mal eben eine Nachricht zu versenden, so bekommt man plötzlich 6 Bildschirmseiten Kleingedrucktes zum bestätigen bevor man weitermachen kann. Auf der WhatsApp-Webseite dauert es geschätzt 60 Minuten bis man diese durchgelesen - nicht verstanden - hat. Bei Datasport dauert es “nur” etwa 30 Minuten. Und solche Updates kommen derzeit täglich.

Was es wirklich braucht ist eine Datenschutzerklärungsstandard à la Creative Commons (CC). Die CC Lizenzen sind sauber in Module strukturiert, so dass man schnell lernt, was z.B. CC-BY-SA 3.0 bedeutet. Aus solchen Modulen müsste sich auch ein Datenschutzerklärungsstandard zusammensetzen.

Am einfachsten ist das an einem Beispiel zu erklären: DPS-IT-INET-MED-SPECIAL-M(END)-1.0 könnte für eine Lauf-App heißen:

  • Unsere Datenschutzerklärung entspricht dem Standard 1.0
  • Wir verwenden IT Systeme (Datenbanken, etc.), um Ihre Daten zu speichern
  • Die Daten werden über das Internet gesammelt (oh jeh, auch Cookies und IP-Adresse)
  • Ihre Pulsdaten gelten als medizinische Daten und wir behandeln sie so
  • Wir heben Ihre Daten maximal bis zum Ende des Vertragsverhältnisses (Abmeldung) auf
  • Wir haben zusätzlich spezielle, abweichende Regelungen zum Standard im folgenden Paragraphen zusammengefasst
  • Spezielle Regelungen: Nur nach Ihrer Erlaubnis teilen wir ihre Pulsdaten und Laufleistung mit ihrem Versicherer um Ihnen bessere Prämien zu ermöglichen. Wenn sie Ihren Lauf tweeten, sehen sie alle Daten, die veröffentlicht werden und die sie nochmal bestätigen müssen

Wahrscheinlich kommen viele Anbieter nicht um so eine “Spezial”-Sektion herum, aber diese könnte in der Regel bestimmt auf wenige Zeilen begrenzt werden. Und, viele Blogs, Foren und Newsseiten kämen mit der gleichen Erklärung aus, die dann nur 1 Zeile lang wäre. natürlich müsste man die einzelnen Modul-Artikel auch auf der Webseite aufführen, aber der Verbraucher müsste sie nicht jedes Mal neu lesen. Es gibt zwar bereits Generatoren, aber diese spucken wieder elend lang Texte aus, die dann vielleicht wieder per Hand angepasst werden. Findet sich ein Jurist der es besser macht?

Call to Action: Sags weiter auf twitter!

Du findest die Newsletter gut? Dann erwähne das auf twitter! Wir freuen uns :-)

Schreib uns an: info@achtungtechnik.de